Facebook YouTube Pinterest Beauty Blog Beauty Blog

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Datenschutzinformation für Kunden und andere Betroffene nach Art 13, 14 DSGVO

Im Folgenden informieren wir Sie – als Kunde, Interessent, Lieferant oder Bewerber – über die Erhebung personenbezogener Daten bei Abschluss oder Anbahnung eines Vertrages mit uns.
Die Adessa GmbH räumt dem Schutz der Privatsphäre und Rechte unserer Kunden, Interessenten, Lieferanten oder Bewerber einen hohen Stellenwert ein. Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß den Erfordernissen und Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (im Folgenden BDSG). Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und die Ihnen zustehenden Rechte.

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:
Verantwortlicher: Adessa GmbH, Sommerstr. 37a, 92421 Schwandorf         
Email: info@adessa-cosmetics.de        
Telefon: 0049 9431 - 71 825 0    
Fax: 0049 9431 - 71 825 10

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Adessa GmbH ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Herrn Kurt Mieschala, bzw. unter
rechtsanwalt@mieschala.de erreichbar.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung
Wenn Sie mit uns einen Vertrag (Kaufvertrag oder Lieferanten-/Dienstleistungsvertrag) abschließen oder sich für eine Arbeitsstelle bei uns bewerben, erheben wir je nach Geschäftsbeziehung folgende Informationen:

•    Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift
•    eine gültige E-Mail-Adresse, Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
•    Bankverbindung
•    Vertragsdaten (Kundennummer, Laufzeiten, u.Ä.)
•    Liefer-/Dienstleistungsdaten
•    Werbe- und Vertriebsdaten

Die Erhebung dieser Daten erfolgt:
a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs.1 b, DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen und für die Abwicklung unserer Geschäftsbeziehung, d.h. insbesondere für mit uns abgeschlossene oder abzuschließende Kauf-, Lieferanten- und/oder Dienstleistungsverträge.
Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im Einzelnen nach den im Einzelnen zu erfüllenden Verträgen bzw. Aufträgen und den jeweiligen Vertragsunterlagen.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f, DSGVO)
Wir können Ihre Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung über eine Vertragserfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns verwenden.

Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:
•     Allgemeine Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten
•     Überprüfung und Verbesserung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und Kundenansprache
•     Werbung, Markt- und Meinungsforschung
•     Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
•     Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
•     Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

Das Interesse an der jeweiligen Verarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und ist im Übrigen wirtschaftlicher Natur (effiziente Aufgabenerfüllung, Vertrieb, Vermeidung von Rechtsrisiken).
Soweit es der konkrete Zweck gestattet, verarbeiten wir Ihre Daten pseudonymisiert oder anonymisiert.

c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c, DSGVO)
Wir unterliegen verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen wie z.B. steuer- und  handelsrechtlichen Vorschriften. Soweit diesbzgl. Daten verarbeitet werden, erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage und zur Erfüllung dieser Verpflichtungen.

d) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 b, DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung.

Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor der Geltung der EU-DSGVO, also vor dem 25.05.2018, erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungen.


3. Weitergabe von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
•    Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
•     Die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein      
    Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
•     Für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c, DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
•     dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b, DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Innerhalb der Adessa GmbH erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung Ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen (z.B. Vertrieb und Marketing).
Darüber hinaus können von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter, (Art. 28 DSGVO) insbesondere in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung, Bewerbungsverfahren, Ihre Daten erhalten, die weisungsgebunden für uns verarbeitet werden.


4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrags umfasst.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO) usw. ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.


5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Wir übermitteln Ihre Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR (Drittländer) nur, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.


6. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben (z.B.  Steuervorschriften) oder  kann sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben. Es kann für einen Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.


7. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.


8. Datenverarbeitung zu Werbezwecken
Sollten Sie uns gemäß Art. 1 a) DSGVO eine Werbeeinwilligung (siehe auch 2.b) erteilt haben, nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihnen eine bedarfsgerechte Kommunikation zu ermöglichen und Ihnen in diesem Rahmen entsprechenden Dienstleistungen und/oder Produkte  anzubieten.
Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor der Geltung der EU-DSGVO, also vor dem 25.05.2018 erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungen.

Ein Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Werbewiderspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und soweit vorhanden der Kundennummer gerichtet werden an:
Verantwortlicher: Adessa GmbH, Sommerstr. 37a, 92421 Schwandorf         
Email: info@adessa-cosmetics.de | Telefon: 0049 9431 - 71 825 0 | Fax: 0049 9431 - 71 825 10


9. Bewerbungsverfahren
Wir erheben und verarbeiten auch Daten von Bewerbern zum Zweck der Abwicklung von Bewerbungsverfahren. Zum Zweck der Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und verarbeiten wir personenbezogen Daten von Bewerbern auf Stellenanzeigen oder von Initiativbewerbungen. Die Daten senden Sie uns als Bewerber freiwillig.
Bei Abschluss eines Anstellungs-, Arbeits-, Praktikums oder Ausbildungsvertrages werden die übermittelten Daten zum Zweck der Abwicklung des Beschäftigungs-, Praktikums- oder Ausbildungsverhältnisses gespeichert.
Wird die Bewerbung abgelehnt, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach der Erklärung der Absage gelöscht, sofern einer Löschung keine berechtigten Interessen des Verantwortlichen, wie z.B. ein Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), entgegenstehen.


10. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
Gem. Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruchs, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.
Gem. Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
Gem. Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogener Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
Gem. Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
Gem. Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.
Gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
Gem. Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die zuständige Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.


11 . Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. oder f. DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@adessa-cosmetics.de